Potenzialanalyse, Berufsfelderkundung und Berufswahlpass - AvHS Homepage

Miteinander - Füreinander
Title
Direkt zum Seiteninhalt
Potenzialanalyse, Berufsfelderkundung und Berufswahlpass
Potenzialanalyse
Die Potenzialanalyse ist eine stärken- und handlungsorientierte Analyse von Potenzialen der Schüler. Das analyseverfahren wird von außerschulischen Trägern durchgeführt, in der Vergangenheit waren das die BRW in Bergheim. Der Träger wechselt jedoch häufig da es immer wieder neue Ausschreibungen dafür gibt. Die Potenzialanalyse findet zu Beginn der Klasse 8 statt und dient als Grundlage für den weiteren Entwicklungs- und Förderprozess der Schüler. Zu Schuljahresbeginn findet eine Informationsveranstaltung über den Sinn und den Ablauf der PA statt. Die Schüler, die die Potenzialanalyse bei einem außerschulischen Träger durchlaufen haben, qualifizieren sich für weitere trägergestützte Angebote, z.B. das der Berufsfelderkundung.
 
Durch ein wissenschaftlich anerkanntes Testverfahren, welches Aufgaben und Elemente von Assessmentverfahren beinhaltet, werden die Schülerinnen und Schüler hinsichtlich ihrer Interessen und Fähigkeiten getestet. Hierbei werden unter anderem die Verschiedenartigkeit der Schüler, kognitive Leistungsmerkmale, berufliche Interessen, Neigungen, Merkmale des Arbeitsverhaltens und praktische Fertigkeiten beobachtet. Dabei zeigen sich bei den einzelnen Schülern mitunter Potenziale, die sie selber noch nicht kannten. An einem darauf folgenden Termin werden den Schülern und den Eltern die Ergebnisse der PA in der Schule dargelegt.
Termine Potenzialanalyse Schuljahr 2019/20
Elterninformationsabend
30.10.2019, 18:00 Uhr

Durchführung der Potenzialanalyse
Klasse 8a: 21.11.2019
Klasse 8b: 22.11.2019

Auswertungsgespräche (mit Eltern)
8:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Klasse 8a: 28.11.2019
Klasse 8b: 29.11.2019

Berufsfelderkundung
In der Berufsfelderkundung (BFE) lernen die Schüler berufliche Tätigkeiten exemplarisch in mehreren Berufsfeldern praxisnah kennen. Schüler mit einem besonderem Förderbedarf nehmen an einer trägergestützten Berufsfelderkundung Teil, dort werden sie durch ein qualifiziertes Personal betreut. Die trägergestützte Berufsfelderkundung wurde in den letzten Jahren durch das ABZ Kerpen durchgeführt. Hier haben Schülerinnen und Schüler an drei Tagen drei unterschiedliche Berufsfelder (Holz, Bau, IT) kennengelernt. Schüler, die nicht an der BFE eines Trägers teilnehmen, können sich über eine Online-Plattform bei verschiedenen Betrieben für ein eintägiges Praktikum im gleichen Zeitraum anmelden bzw. sich selbst um einen oder mehrere Praktikumsplätze bemühen. Es ist durchaus möglich in einem Betrieb mehrere Berufsfelder zu erkunden. Unsere Kooperationspartner stehen den Schülern hierbei helfend zur Seite. Die Ergebnisse werden im AW Unterricht aufgegriffen und im Berufswahlpass festgehalten.
Berufswahlpass
Innerhalb der Berufsorientierung spielt das Portfolioinstrument „Berufswahlpass“ eine wesentliche Rolle. Hier wird der Prozess des Schülers zum Ausbildungsberuf hin seit der Klasse 8 dokumentiert. Er stellt eine wichtige Entscheidungshilfe für unsere Schüler dar. Hier werden Stärken und Schwächen dokumentiert, Interessen und Ziele formuliert und die Ergebnisse reflektiert. Die Klassenlehrer und AW-Lehrer begleiten diesen Prozess. Einzelne Ergebnisse und Zeugnisse von Betriebspraktika, wie auch Bewerbungsanschreiben und Lebensläufe werden auf Grundlage des Berufswahlpasses besprochen und festgehalten.
Erreichbarkeit

Tel:  02272/4102
Fax: 02272/901211

E-Mail: avhs.bedburg@t-online.de
Anschrift

Goethestraße 3              
50181 Bedburg
Deutschland
Zurück zum Seiteninhalt