Anmeldung an den Berufskollegs und zur Ausbildung in Betrieben - AvHS Homepage

Miteinander - Füreinander
Gemeinsam auf dem Weg ins Leben
Title
Direkt zum Seiteninhalt
Wichtige Informationen zur Anmeldung an den Berufskollegs und zur Anmeldung für eine Ausbildung in Betrieben


Auf dieser Seite finden Sie Informationen zur

1. Anmeldung an den Berufskollegs.
2. Anmeldung für eine Ausbildung in einem Betrieb.
Liebe Schüler und Schülerinnen der 10. Klassen!

Am Freitag, den 29.01.2021, erhaltet ihr euer Halbjahreszeugnis. Mit diesem Zeugnis könnt ihr euch an einem Berufskolleg anmelden, um entweder einen Hauptschulabschluss, den mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife; entspricht HS-Abschluss 10B) oder sogar die Fachhochschulreife zu erlangen. Dies sind sogenannte Vollzeitausbildungsgänge, das heißt, ihr besucht die Schule und absolviert zwischendurch ein Praktikum.
Schüler und Schülerinnen, die eine Ausbildung nach dem Abschluss starten, gehen in ein sogenanntes duales Ausbildungssystem, das heißt, sie gehen zum einen in ihren Betrieb und haben an bestimmten Tagen Unterricht in der Berufsschule. Hier kümmert sich der Betrieb um die Anmeldung an der entsprechenden Berufsschule.
Aus den Erfahrungen der letzten Jahre und aus dem Grund, dass wir zurzeit keine persönlichen Beratungen in der Schule abhalten können, möchten wir euch nun wichtige Tipps geben, wie ihr euch erfolgreich und rechtzeitig an einem Berufskolleg anmelden könnt oder erfolgreich einen Ausbildungsplatz erhaltet.
Ganz wichtig! Wir empfehlen allen Schülern und Schülerinnen, die vielleicht schon eine mündliche Zusage für einen Ausbildungsplatz erhalten haben, meldet euch trotzdem an einem Berufskolleg an!
Die Corona-Pandemie bringt derzeit viele Wirtschaftsunternehmen und Handwerksbetriebe in existentielle Schwierigkeiten. Ihr wisst nicht, ob eine bereits getroffene mündliche Zusage eingehalten werden kann. Deshalb ist es ratsam, sich parallel an einem Berufskolleg anzumelden. Sobald ihr einen Ausbildungsvertrag unterschrieben habt, könnt ihr natürlich darauf verzichten.

1. Wer sich an einem Berufskolleg anmelden möchte:

1. Ihr informiert euch auf den Homepages der genannten Berufskollegs, welcher Ausbildungsgang für euch der richtige ist. Alle bieten die Möglichkeit entweder einen Hauptschulabschluss, einen mittleren Schulabschluss oder die Fachhochschulreife zu erlangen.

2. Jetzt geht ihr auf der jeweiligen Homepage auf den Link „Anmeldung“. Dort erfahrt ihr, welche Dokumente ihr einreichen müsst. In der Regel haben die Schulen ein eigenes Anmeldeformular und andere Dokumente, die ihr als PDF-Dateien runterladen und ausdrucken könnt. Lest bitte alles gründlich durch!!!!

3. Diese Unterlagen (Anmeldeformular, ggf. Bewerbungsanschreiben als Geschäftsbrief, Lebenslauf, Lichtbilder etc.) müsst ihr bis zum 29.01.2021 fertig vorbereiten, damit ihr nur noch eine beglaubigte Kopie eures Halbjahreszeugnisses am 29.01.2021 beilegen müsst.

4. Die Unterlagen in einer ordentlichen Mappe mit dem Bewerbungsanschreiben oben, in einem verschlossenen und adressierten DIN A4-Umschlag zur Post bringen und abschicken oder diesen Umschlag in den Briefkasten der Schule einwerfen. Das hängt von der Schule ab!! Das BBZ Grevenbroich hingegen vergibt jetzt schon Anmeldetermine!!

5. Bitte wartet nicht mit der Anmeldung! Im letzten Schuljahr haben Schüler/Innen die Anmeldung verpasst und keinen Platz mehr bekommen. Darüber hinaus gehen wegen der Corona-Pandemie mehr Bewerbungen ein als Plätze vergeben werden!


Schwerpunkte der Berufskollegs (ohne Gewähr auf Richtigkeit):
BK Bergheim:
  • Ernährungs- und Versorgungsmanagement: Erwerb des Hauptschulabschlusses und der Fachoberschulreife.
  • Sozial- und Gesundheitswesen: Erwerb der Fachoberschulreife.
Adolf-Kolping-Kolleg Horrem:
  • Berufsfachschule Typ I: Erwerb des Hauptschulabschlusses; Metalltechnik.
  • Berufsfachschule Typ II: Erwerb der Fachoberschulreife; Bau-, Holz-, Elektro, Fahrzeug- und Metalltechnik.
  • Fachhochschulreife: Erwerb der Fachhochschulreife als Gestaltungstechnischer oder Informationstechnischer Assistent.
BBZ Grevenbroich:
  • Handelsschule: Erwerb der Fachoberschulreife; Wirtschaft und Verwaltung; Fahrzeugtechnik; Körperpflege; Ernährungs- u. Versorgungsmanagement.
  • Höhere Handelsschule: Erwerb der Fachhochschulreife; Gesundheit und Soziales.


2. Wer eine Ausbildung in einem Betrieb beginnen möchte:

1. Ihr fertigt jetzt eure Bewerbung an! Dazu schreibt ihr mit dem Computer ein Bewerbungsanschreiben und einen Lebenslauf (wie ihr das gelernt habt!) und macht Kopien von euren Praktika-Zeugnissen, wenn diese hilfreich sind und zur Ausbildung passen.

2. Ihr besorgt eine Bewerbungsmappe, in die ihr die Praktika-Zeugnisse, den Lebenslauf mit Lichtbild (Bewerbungsfoto mit angemessener Bekleidung) und das Bewerbungsanschreiben (liegt ganz oben!) einlegt. Alles muss sauber getippt sein und es dürfen weder Rechtschreib- noch Grammatikfehler auftauchen.

3. Ihr schreibt mehrere Betriebe an, die eine Ausbildung anbieten. Denkt daran, wenn es sich um die gleiche Ausbildung handelt, dann immer die Adresse des Betriebes ändern!

4. Wenn ihr keine Betriebe kennt, könnt ihr Frau Borger vom Jobcenter (E-Mail vom Klassenlehrer) oder uns (Frau Abels u. Herr van den Berg) kontaktieren.

5. Die Bewerbungen müssen mit dem Halbjahreszeugnis spätestens geschrieben werden! Große Betriebe wie VW, BMW, Stadt- und Finanzverwaltungen und andere haben Fristen!


Solltet ihr weitere Fragen haben, so dürft ihr uns über unsere E-Mail-Adressen kontaktieren!!
h.abels@avhs-bedburg.de          oder      l.vandenberg@avhs.bedburg.de

Viele Grüße und viel Erfolg bei den Bewerbungen!
H. Abels und L. Van den Berg (Berufswahlkoordinatoren)
Erreichbarkeit

Tel:  02272/4102
Fax: 02272/901211

E-Mail:  info@avhs-bedburg.de.
Anschrift

Goethestraße 3              
50181 Bedburg
Deutschland
Zurück zum Seiteninhalt